Macarons

In Amerika das erste Mal gegessen und vor Kurzem in Bonn wieder entdeckt musste ich diese köstlichen, kleinen Teilen unbedingt nachbacken.
Vorab muss gesagt werden, dass diese kleinen Schätze echte Diven sind und sich nicht ganz so einfach backen lassen. Ich bin ja eine große Verfechterin von Grammangaben-sind-gut-und-schön-aber-ein-bisschen-mehr-oder-weniger-wird-schon-nicht-schlimm-sein. Macarons aber möchten gerne auf das Gramm genau alle notwendigen Zutaten vereinen.

Für den Teig braucht ihr:

  • 72g Eiweiß was circa 2 mittelgroßen Eiern entspricht
  • 150g Puderzucker
  • 90g gemahlene Mandeln
  • ein Plastikbeutel
  • Optional: Lebensmittelfarbe in Pulverform

So geht´s:

  1. Das Eiweiß abwiegen und zu Eischnee schlagen. Hierfür am besten ein Rührgerät verwenden.
    Tipp: wenn ihr mit einem Messer durch den festen Eischnee schneiden könnt, ohne dass etwas am Messer kleben bleibt, ist der Eischnee genau so wie wir ihn brauchen.
  2. 150g Puderzucker langsam und in kleinen Mengen zu dem Eischnee hinzugeben und mit dem Rührgerät vermengen.
  3. Die gemahlenen Mandeln durch ein Küchensieb noch feiner mahlen, bis 90g Mandelmehl entstanden sind. Dieses zu der Eischnee-Puderzuckermasse hinzugeben und mit einem Löffel vorsichtig unterheben.
  4. Solltet ihr die Macarons gerne farbig haben, dann könnt ihr nun etwas Lebensmittelfarbe, allerdings nur in Puderform, verwenden und unterrühren.
  5. Ein Plastikbeutel wird nun zu einem Spritzbeutel umfunktioniert, indem die Masse eingefüllt und eine Ecke des Plastikbeutels abgeschnitten wird.
  6. Nun kleine Teelöffelgroße runde Kleckse auf ein, mit Backpapier ausgelegtes, Blech spritzen.
  7. Der nächste Schritt ist sehr wichtig! Die Macarons -Kleckse  müssen nun für circa 30 Minuten ruhen.
  8. Nach 30 Minuten kommen sie dann für circa 10 Minuten bei 150 Grad in den Backofen. Die Backdauer und die Hitze hängen jedoch immer ein wenig von dem Backofen ab. Meinen würde ich in die Kategorie normal-heiß einstufen.
  9. Während die Kleckse im Ofen sind, können wir uns der Füllung witmen. Ich habe mich für Buttercreme entschieden (wenn schon Kalorien-dann richtig), aber da könnt ihr ruhig varrieren.

Für die Füllung braucht ihr:

  • 180g Puderzucker
  • 120g Butter
  • 1/2 Päckchen Vanillezucker
  • Für den Geschmack: 3 Esslöffel Marmelade

So geht´s:

  1. 120g Butter mit dem Rührgerät cremig schlagen und 180g Puderzucker langsam unterrühren.
  2. 1/2 Päckchen Vanillezucker hinzugeben.
  3. Für den Geschmack könnt ihr nun Marmelade zu der Buttermasse hinzugeben. Ich hatte Himbeermarmelade im Haus und habe 3-4 Esslöffel untergerührt.

Beide Komponenten zusammenfügen:DSCN5391

  1. Die Macarons-Kleckse sind fertig, wenn sie kleine Füßchen (wie auf dem Bild zu sehen) zeigen.
  2. Nehmt Sie aus dem Ofen und lasst sie gut abkühlen.
  3. Nun können jeweils zwei Kleckse und die Füllung zusammengefügt werden. Ich habe dafür einen kleinen Teelöffel verwendet.

FERTIG!:) GUTEN APPETIT!

One Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *